Hygienekonzept in meiner Praxis

Christine Dreyer

Hygiene-Konzept in meiner Praxis

Auch im zweiten Corona-„Lockdown“ bin ich für Sie da!

Sie haben (weiterhin) so starke Schlafprobleme, dass Sie verzweifelt auf der Suche nach Hilfe sind. Ärzte haben ihnen bisher nicht helfen können, alles, was Sie sonst versucht haben, hat das Problem nicht behoben.

Oder Sie suchen nach Hilfe bei Auftrittsstress.

Sie können auch in der Corona-Krise gern in meiner Praxis anrufen und erhalten umgehend Hilfe.

Sie dürfen, wenn Sie möchten, sogar persönlich in meine Praxis kommen, da Sie medizinisch notwendige Maßnahmen (und dazu gehört eine Insomnie) in Anspruch nehmen dürfen.

Es gibt selbstverständlich auch in meiner Praxis ein Hygienekonzept.

Damit können wir optimal vorbereitet, entspannt und sicher arbeiten:

  • Sie kommen mit Mund-Nasen-Schutz. Bitte, tragen Sie kein Visier, da diese keine ausreichende Sicherheit weder für Sie noch für andere darstellen, sondern reiner Spuckschutz sind, aber keine Aerosole reduzieren.
  • Im Behandlungsraum haben wir einen Mindestabstand von 2,0 bis 2,5 m. Deshalb können Sie hier die Maske abnehmen, wenn Sie möchten.
  • Wir lüften regelmäßig, um eine sichere Umgebung zu behalten. Deshalb bringen Sie sich, bitte, einen warmen Pullover und eigene Pantoffeln mit.
  • Bitte, bringen Sie sich zu einem Präsenz-Schlaftraining auch eigenes Schreibzeug und einen eigenen Stift mit. So ist auch hier die Hygiene hier gewährleistet.
  • Alle Gegenstände, die meine Klienten berühren, werden regelmäßig desinfiziert.
  • Bevor bzw. wenn wir im Schlaftraining klopfen oder im Auftritts-Coaching PEP durchführen (hier berühren wir auch das Gesicht), waschen Sie sich die Hände bzw. desinfizieren Sie.
  • Was Sie sonst noch beachten sollten:
  • Wenn Sie einen ungeschützten Kontakt mit infizierten Personen hatten oder die letzten 14 Tage vor dem Schlaftraining in einem ausländischen Risikogebiet waren, dürfen Sie entweder nicht an einem Präsenz-Schlaftraining teilnehmen oder nur, wenn Sie ein negatives Testergebnis vorlegen.
  • In diesem Fall und bei Bedarf auch sonst  können wir Online arbeiten.
  • Wenn Sie mit dem Corona-Virus infiziert waren, dürfen Sie erst zwei Wochen nach überstandener Krankheit das Präsenz-Schlaftraining genießen.
  • Menschen, die zzt. oder bis kurz vor Behandlung COVID-Symptome zeigen, dürfen nur dann perösnlich in meine Praxis kommen, wenn ein ärztliches Attest und ein negativer Corona-Test vorliegen.
  • Dies sind die Symptome, um die es geht. Folgende treten häufig auf:
    Husten (meist trocken)
    Halsschmerzen
    Kurzatmigkeit
    Fieber, Fiebergefühl
    Muskelschmerzen
    Plötzlicher Verlust des Geruchs- und/oder Geschmackssinns

    Selten sind:
    Kopfschmerzen
    Magen-Darm-Symptome
    Bindehautentzündung
    Schnupfen

Ich freue mich auf Sie und danke schon jetzt für Ihr Verständnis, wenn wir uns einmal kurzfristig auf eine neue Situation einstellen.

Rufen Sie mich an und fragen Sie mich sehr gern persönlich, wie wir am besten zusammen arbeiten.

·